Brandsimulationsanlage des Freistaates Bayern - Standort Burghausen

 

Termine für 2017

Termine zum Einsehen der freien Zeiten bitte doppelt klicken

Termine bitte nur in der Reihenfolge anfragen wie im Terminplan angegeben

Terminanfragen per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tag Datum Status
Samstag 01.04.2017 B
Mittwoch 05.04.2017 B
Dienstag 25.04.2017 B
Samstag 29.04.2017 B
Mittwoch 03.05.2017 B
Dienstag 09.05.2017 B
Samstag 13.05.2017 B
Samstag 23.09.2017 A
Mittwoch 11.10.2017 F
Samstag 21.10.2017 A
Mittwoch 25.10.2017 T

A = ausgebucht F = noch freie Termine T = Teilbelegt B = Buchungsende

Bitte laden Sie sich das Infoblatt zum Besuch der Brandsimulationsanlage herunter, lesen dieses durch und bringen es unterschrieben am Übungstermin mit.
Suchen Sie sich einen freien Termin und senden Sie den Terminwunsch mit Teilnehmeranzahl und Telefonnummer (für etwaige Nachfragenan) an folgende E-Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Die Anmeldung muss 15 Arbeitstage vor dem Termin eingehen.
Sollte Ihr Wunschtermin bereits belegt sein (Termine werden nach Zeitpunkt des Maileingangs abgearbeitet), erhalten Sie spätestens nach 3 Arbeitstagen einen neuen Terminvorschlag, der dann für Sie 3 weitere Arbeitstage reserviert wird, sollten wir keine Rückantwort von Ihnen erhalten, wird der Termin wieder freigegeben.


30,00 € Gebühr pro gemeldeten Teilnehmer (Mindestteilnahme 4 Mann = 2 Trupps) für die Benutzung der Anlage sind vor der Übung, in bar zu entrichten.
Die Feuerwehr erhält eine Quittung.


Folgendes gilt für den Übungstag:

Mitzubringen
  • Ausrüstung wie im Infoblatt beschrieben
  • Ausgefülltes Anmeldeformular mit Unterschrift (zum Verbleib)
  • Unterschriebenes Infoblatt (zum Verbleib)
Vor Ort
  • Teilnahme an der Sicherheitsunterweisung mit Bestätigung
  • Den Weisungen der Ausbilder ist zu folgen
  • Mineralwasser zum Flüssigkeitsausgleich ist im Preis enthalten (außer Pfand)

Jede Feuerwehr erhält eine Liste der Teilnehmer in der eingetragen ist, ob mit oder ohne Erfolg die Übung abgeschlossen wurde.

Auf Wunsch erfolgt nach positivem Abschluss ein Eintrag im "Atemschutznachweis".



*1 die in dem Herkunftsland vorgeschriebene Untersuchung zum Tragen von Atemschutzgeräten