• kreupl
Die Feuerwehren des Landkreises Altötting trauern um Ehrenkreisbrandmeister Helmut Kreupl, welcher im Alter von 61 Jahren, nach mehr als 46 Dienstjahren bei der Freiwilligen Feuerwehr, verstorben ist.

Helmut Kreupl durchlief bereits in jungen Jahren zahlreiche Sonderausbildungen an den Staatlichen Feuerwehrschulen und wirkte schon bald in herausgehobenen Positionen. 1997 wurde er zum Kreisbrandmeister ernannt, verantwortete den Bereich Ausbildung und führte seit dieser Zeit das Schiedsrichterteam für die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ an. Vor allem für dieses Engagement war Helmut Kreupl über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt und investierte unzählige Abende bei Abnahmen und begleiteten Ausbildungseinheiten. Auch zahlreiche österreichische Feuerwehren absolvierten unter seiner Federführung die bayerische Leistungsprüfung und Helmut Kreupl bezeichnete sich in seiner Bindegliedsfunktion selbst als „Botschafter der Feuerwehren des Landkreises Altötting“. 2012 wurde er vom Bezirksfeuerwehrkommando Braunau mit der Feuerwehr-Verdienstmedaille Stufe 1 (Gold) ausgezeichnet. Helmut Kreupl war unter anderem Träger des Steckkreuzes zum Feuerwehr-Ehrenzeichen, der höchsten staatlichen Auszeichnung in Deutschland. Zuletzt wurde Helmut Kreupl erst noch im April 2021 mit dem Ehrenkreuz der Feuerwehren des Landkreises Altötting in Gold ausgezeichnet.

Nächste Termine

Lehrgangstermine

Inhalte einreichen